Unsere Charts

Jeder Markt ist einzigartig. Von Aktien und Indizes über Rohstoffe und Edelmetalle bis hin zu Kryptowährungen bringt jeder Chart seine ganz eigene Geschichte mit. Was die Märkte aber vereint, ist die Anwendbarkeit unserer Analysemethode auf jeden einzelnen Markt. Um Sie stets sicher an den Finanzmärkten begleiten zu können, bieten wir Ihnen nicht nur ausführliche schriftliche Erklärungen der erwarteten Bewegungen, sondern bieten Ihnen auch eine visuelle Stütze in Form unserer Charts.

​​​​​​​In den folgenden Schritten führen wir Sie durch die Struktur unserer Analysen!

​​​​​​​



Aller Anfang ist schwer. Mit einem Chartbild ohne Beschreibung kann niemand etwas anfangen.

Wir brauchen hier erste Anhaltspunkte.




Mit den ersten Wellen erkennt man schon ein wenig mehr. Die türkisen Beschriftungen sind die Bezeichnungen der Kurswellen. Auf Basis dieser Zählung können wir die nächsten Ziele berechnen.

Na, wo geht es als nächstes hin?

​​​​​​​​​​​​​​




Genau, nach [iv] kommt [v]. Der türkis unterlegte Bereich signalisiert, bis wohin die aktuelle Bewegung gehen kann. Diese Bereiche nehmen immer die Farbe der jeweiligen Wellenzählung an.

Wellen können auf verschiedenen Zeitebenen gezählt werden. Die weißen Zahlen zeigen, zum Beispiel, eine Zählung auf einer kleineren Zeitebene.

Die farbigen Zielregionen helfen uns schon einmal Wendepunkte zu erkennen, aber Kurse tun sich nicht immer so leicht bei ihren Bewegungen. Sowohl bei Anstiegen, als auch bei Abstiegen, gibt es wichtige Knackpunkte.




Grüne horizontale Linien mit einer numerischen Beschriftung und einem grünen Pfeil sind Widerstände. Sie signalisieren wichtige Hürden auf dem Weg nach oben.

Rote horizontale Linien mit numerischer Beschriftung und einem roten Pfeil nach unten sind sogenannte Unterstützungen

Unter ihnen neigen Kurse dazu weitere Bewegungen nach unten durchzusetzen.

Widerstände und Unterstützungen können auch Orientierungspunkte für die Stoppsetzung sein. In solchen Fällen informieren wir Sie explizit in den Updates oder Kurznachrichten über relevante Stopplevel, damit Sie noch effektiver handeln können.





Was ist bloß ein HKCM Update, wenn Sie nicht wissen, wohin es geht?

Die grünen Pfeile deuten auf erwartete Aufwärtsbewegungen hin. Die roten Pfeile sind erwartete Abwärtsbewegungen.






Wie schön es wäre, die Zukunft vorhersehen zu können. Genau das versuchen wir mit unserer Analysemethodik. In der Welt der Wahrscheinlichkeiten muss man aber auch auf alternative Entwicklungen Rücksicht nehmen.

Gestrichelte Linien signalisieren mögliche alternative Entwicklungen am Markt. Kommt der Kurs dorthin, wo eine gestrichelte Linie beginnt, ändert sich das Szenario. Dies kann auf beiden Seiten des Kurses passieren.

Die Prozentzahl neben der gestrichelten Linie zeigt die Wahrscheinlichkeit dieses Szenarios an. Wellenbezeichnungen mit dem Präfix alt. zeigen die alternative Zählung an.






Zu guter Letzt stellen wir Ihnen das Markenzeichen der HKCM Analyse vor: der gelbe Tradingbereich!

Immer wieder sind wir auf der Suche nach guten Handelsmöglichkeiten und teilen diese mit Ihnen im Vorfeld. Wenn wir eine solche Möglichkeit ausfindig machen, so markieren wir den Tradingbereich, wohin wir die Kursentwicklung erwarten, in Gelb. Dass dies ein aktiver und relevanter Bereich ist, erkennen Sie daran, dass dieser grün umrandet ist, mit expliziten Koordinaten beschrieben ist und wozu Sie eine Kurznachricht per Email bekommen haben.

Abgelaufene Tradingbereiche sind weder mit Koordinaten beschriftet, noch sind sie umrandet.